Rathauserstürmung u. Umzug in Guxhagen am 02.03.2014

Dieses Jahr war alles anders, erst wurde das Rathaus gestürmt und im Anschluss kam der Umzug mit den Motivwagen durch den Ort bis zum Bürgersaal.

Unsere und die angereisten Prinzenpaare der befreundeten Vereine belagerten das Rathaus. Schon nach kurzer Zeit, und mit Kanonenbeschuss von der „Geraldine“, gab unser Bürgermeister Edgar Slawik auf. Es stürmten alle Prinzenpaare und der Weiberelferrat ins Rathaus und holten den Bürgermeister samt Rathausschlüssel ab und entführten ihn in das wartende Elferratsschiff. Der Schlüssel bleibt bis Aschermittwoch zur Verwahrung und „Übernahme der Amtsgeschäfte“ bei unserem Prinzenpaar. 

In den herannahenden Umzug von der Straße Am Sandweg, gliederten sich die Wagen der Prinzenpaare und das Elferratsschiff ein. Dann ging es weiter durch Guxhagen mit vielen befreundeten Karnevalsvereinen, Musikgruppen und örtlichen, passend geschmückten Vereinswagen. Bei strahlendem Sonnenschein und milder Temperatur boten sich ideale Bedingungen für den Karnevalsumzug. Das zeigte sich auch an der regen Teilnahme vieler Zuschauer. 

Der Karnevalsumzug zog weiter über Bahnhofstraße, am Bahnhof vorbei, entlang der Dörnhagener Straße bis zum Bürgersaal. Dort löste sich der Umzug auf und die Teilnehmer erstürmten dort mit Unterstützung unserer Konfettikanone „Geraldine“ den Bürgersaal. Die angereisten Musik- und Tanzgruppen zeigten auf der Bühne nochmal ihr Können und brachten das Publikum zum schunkeln und mitfeiern. 

Auf der Bühne spielten u.a. der Spielmanns- und Fanfarenzug aus Gudensberg, es tanzten die Junioren- Jugend- und Kindergarde der KGG ihren Marschtanz und ihren diesjährigen Showtanz. Von den befreundeten Vereinen aus Fritzlar, Röhrenfurth und Empfershausen tanzten die Garden, Einzeltänzerinnen und die Funkenmariechen der Stadtnarren Fritzlar und der Närrischen 11. Nach dem Programmende unterhielt DJ Thomas bis zum späten Abend das Publikum mit Musik. 

(Bericht G. Braun, Fotos: C.H., G.B.)