Karneval und Kaffee am 18.02.2017

Es gibt nur ein Guxhöne,

da blüht der Karneval,

da duh‘me herre feiern

hibsch mit Trompetenschall

Unter diesem Motto hatte der Karnevalsverein BLAUE FUNKEN GUXHAGEN zum KARNEVAL & KAFFEE in den Bürgersaal eingeladen und viele, viele waren gekommen, um einen schönen Nachmittag zu erleben.  Die Karnevalisten hatten leckeren Kuchen gebacken, diesen konnte man genießen, während man dem wunderschönen Karnevalsprogramm zusehen und zuhören konnte.

Mit Trompetenschall ging es auch gleich los, die Musikgruppe „Oktavenschock“ spielte den Einmarsch, mit dem die beiden Prinzenpaare die Bühne betraten und ihre Untertanen begrüßten.

Wer an diesem Nachmittag im Bürgersaal war, hat das Glück gepachtet, denn eine Horde junger Schornsteinfeger mit goldenem Glücksklee eroberten die Bühne mit ihrem Showtanz „Mary Poppins“ und ernteten ihren wohlverdienten Applaus.

Die Kindertanzmariechen Lilly Wentler und Jolina Schütz zeigten uns mit toller Musik einen flotten Marschtanz.

Als es dann zu summen begann, wussten die Zuschauer schon, was uns blühte:  nämlich lauter kleine Bienen mit dem Namen Maja tanzten auf „Majas Lied“ und summten auf der Bühne herum.  Das waren die Bambinis, die kleinste Tanzgarde der BLAUEN FUNKEN.

Unsere Büttenrednerin Gaby Getzke erzählte dem staunenden Publikum, dass früher alles etwas anders war, früher war nämlich eine Festplatte etwas leckeres zu essen. Heute ist das anders.

Nach der kurzen Pause zeigte uns die Juniorengarde in wunderschönen Kostümen einen prachtvollen Marschtanz.

Nach dem Musical „Tarzan“ folgte ein Showtanz der Kindergarde, mit Tarzan und Jane und vielen kleinen Äffchen.

Selina Ackermann ist nicht nur Trainerin der Juniorengarde und Tänzerin in der Prinzengarde, nein, sie ist auch ein sehr talentiertes Tanzmariechen, die das Publikum mit ihrem Tanz begeisterte.

Eine Spezialeinheit eroberte die Bühne und tanzten zu flotten Rhytmen, das Männerballett der Blauen Funken, die Ranzengarde, brachte Bühne und Zuschauer zum Beben.

Viel zu schnell ging ein wunderschönes Nachmittag zu Ende! (Fotos: MEM, GB)