Stand: 01.10.2017

Die karnevalistischen Gedanken in Guxhagen waren bereits in 1954 geweckt. In diesem Jahr wurde von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr die erste öffentliche Karnevalssitzung abgehalten. Am 1. April 1962 wurde die offizielle Vereinsgründung der "Blauen Funken " vollzogen. Gründungsmitglieder waren:

Heinz Pfeiffer, Georg Bätzing, Günter Rudewig, Paul Richter, Gerhard Clobes, Heinrich Knop, Walter Rudewig, Karl Proll, Gerhard Jilg, Richard Riedemann Sen., Willi Becker, Erich Ebert.

Der erste Elferrat: Heinz Pfeiffer (Präsident), Gerhard Clobes (1.Vorsitzender), Paul Richter (2.Vorsitzender), Walter Rudewig, Kurt Schneider, Erich Ebert, Willi Becker, Karl-Heiz Schroth, Karl Proll, Rudolf Riedemann, Gerhard Jilg.

Die erste Funkengarde : Elli Riedemann, Marga Kleinert, Loni Wobst, Elisabeth Oetzel, Gudrun Thomas, Elenore Beetz. Trainiert von Heinrich Knop, Gerhard Jilg, Paul Richter.

Das erste Prinzenpaar: Hans I. und Gisela I.

Büttenredner in der ersten Veranstaltung: Heinz Pfeiffer, Harald Kraß, Erich Ebert, Frau Wagner.

30 Mitglieder sind es bei der ersten Hauptversammlung, dort wurde ein Fanfarenzug gegründet. Leiter W. Becker und K. Sedat.

58 Mitglieder sorgen 1966/67 für gute Vereinsarbeit.

 

1970/1971

wurde erstmals ein Prinzenball mit allen bisherigen Prinzenpaaren veranstaltet. Die zweite Gemeinschaftsveranstaltung mit den Karnevalisten von Empfershausen und Melsungen in Altmorschen organisiert.

Zum 10jährigen Bestehen 1971/72 gab es ein Lichterfest. Beim Umzug absolvierte das neuen Narrenschiff seine Jungfernfahrt.

 

1972/1973

wird eine neue Vereinssatzung beschlossen und die KGG wird in des Vereinsregister in Melsungen eingetragen. Eine neue Tonanlage wird angeschafft.

 

1973/1974

tritt der Verein dem Karnevals-Verband Kurhessen (KVK) bei.

 

1974/1975

Für den Elferrat wurden einheitliche Blazer angeschafft.

 

1975/1976

Nach schwerer Krankheit verstarb der Sitzungspräsident Heinz Pfeiffer. Das Jahr davor wurde Peter Becker der Sitzungspräsident. Der Verein schließt für seine Mitglieder eine Gruppen-Unfallversicherung ab.

 

1976/1977

Der 15. Karneval in Guxhagen hatte ein farbenprächtiges Programm. Die Funkengarde nahm am 1. Freundschafts-Tanzturnier der IKN in Hess. Lichtenau teil.

 

1977/1978

Die kürzeste Kampagne vom 12.11. bis 7.2. hatte das Motto "Schneller Lachen".

 

1978/1979

Der Präsident der Blauen Funken" Gerhard Jilg wurde von Willi Buchenau abgelöst. Neben der jährlichen Busfahrt wurde noch ein Sommerfest für alle Freunde veranstaltet. Das Tanzturnier der IKN der Junioren wurde im Saal Riedemann ausgerichtet.

 

1979/1980

Neue Präsidenten übernehmen die Vereinsführung. Felix Hutter wurde 1. Präsident und Helmut Lottis der neue Sitzungspräsident. Der Kartenvorverkauf wurde mit garantierten Sitzplätzen durchgeführt. Der Elferratstisch und die Prinzenlonge wurde neu gestaltet. Auch das Narrenschiff wurde renoviert. Die Damen gründeten ein Hausfrauenballett und begeisterten mit ihrem Tanz. Eine Weihnachtsfeier für die Kinder und Jugendlichen des Vereins wurde erstmalig durchgeführt.

 

1980/1981

Aufgrund der großen Nachfrage wurde eine zweite Galasitzung mit gleicher Programmfolge durchgeführt.

 

1981/1982

Beim 1. Heimatfest von Guxhagen nahmen die Karnevallisten mit zwei Wagen am Festzug teil. Die Prinzengarde traten beim 20jährigen Bestehen mit einem neuen Kostüm auf. Mit dem Motto "Von Frauen - für Frauen" veranstaltete der Weiberelferrat eine Weiberfastnacht die fester Bestandteil des Programms wird.

 

1982/1983

Als großes Doppelmariechen treten auf, Susanne Klabunde und Ulrike Most. Das kleine Doppelmariechen sind Alexandra und Christina Wenzel. Die Büttenrednerin Christel Deeg nahm mit dem Vortrag an der Vorentscheidung zur Sendung "Hessen lacht zur Fassenacht" in Lohfelden teil.

 

1983/1984

Die Blauen Funken organisierten das Garde-Freundschaftstanzen der IKN in der Berglandhalle in Körle. Für die Mitglieder des Elferrates wurden neue Anzüge angeschafft.

 

1984/1985

Die Guxhagener Kirmes wurde von den Jugendlichen des Karnevalvereins veranstaltet. Eine Karnevals-Disco begeisterte die Jugendlichen. Zum ersten Mal wurde eine Prinzenstraße eingeweiht, und die Weihnachtsbäume im Januar in Guxhagen eingesammelt. Nach dem Umzug in die neue Gemeindeverwaltung, im Volksmund "Wasserschlösschen", hatte die Rathauserstürmung ein neues Ziel.

 

1985/1986

Auf dem Saal Riedemann wurde eine Disco durchgeführt, die alle Jugendlichen toll fanden. Für die Vereinsmitglieder wurde eine Rallye durchgeführt. Die Bühne wurde neu gestaltet und dekoriert.

 

1986/1987

Ein Fanfarenzug der Blauen Funken unter Leitung von Rolf Stroop hatte seine ersten Auftritte. Rolf Stuhlmann übernahm von Felix Hutter das Amt des ersten Präsidenten. Der Mitgliederbestand ist auf 181 Personen gestiegen. Bei der 25jährigen Jubiläumssitzung traten zum ersten Mal die "Wunderkerzen", eine Playbackgruppe unter Leitung von Monika Erhardt-Müller, auf. Alle Prinzenpaare der letzten 24 Jahre, Persönlichkeiten der Politik, alle örtlichen Vereine und befreundeten Karnevalsvereine wurden eingeladen. Der Bürgermeister Harald Kraß übernahm die Schirmherrschaft.

 

1988/1989

Die Ranzengarde wurde von Dieter Büchling in Leben gerufen, trainiert von Anja Junge. Die erste Sitzung für Senioren wurde am 22.1.89 durchgeführt. Für die Veranstaltungen wurde eine neue Kapelle unter Vertrag genommen.

 

1989/1990

Die Übungsleiterin der Prinzengarde wurde Ulrike Most. Diese erhält neue Hüte und die Juniorengarde neue Marschkostüme. Erstmals wurde die Karnevalseröffnung am 11.11. bei Hilmar Frommann "Gasthaus zur Post" gefeiert. Bei der Öffnung der innerdeutschen Grenze wurde eine Partnerschaft mit den Karnevalisten aus Neustadt an der Orla angeknüpft. Rolf Stuhlmann erhält den IKN-Orden. Ein Sturmtief an Rosenmontag verhinderte die Durchführung vieler Umzüge. Der Düsseldorfer Umzug wurde verschoben, so dass die Karnevalisten nach Düsseldorf fahren konnten.

 

1990/1991

Der 1. Vorsitzende wurde Felix Hutter und Sitzungspräsident Henner Döring. Felix Hutter erhält den IKN-Orden für seine geleisteten Dienste. Die neue Satzung trat in Kraft, der Verein wurde gemeinnützig. Neue Umhänge für die Prinzenpaare wurden gekauft. Der Elferrat bekam neue Komiteemützen in den Vereinsfarben blau - weiß. Der LWV stellte den "Blauen Funken" einen Raum für den Fundus zur Verfügung. Erstmals in der Vereinsgeschichte fielen alle öffentlichen Karnevals-Veranstaltungen in Nordhessen durch den Golfkrieg aus.

 

1991/1992

Der Elferrat bekam ein neues Bühnenbild Motiv "Kloster Breitenau" und einen neuen Bühnenaufbau. Die Gesangsgruppe "Die Fuldalerchen" hatte 25jähriges Bestehen.

 

1992/1993

Zum 2. Mal wurde in Guxhagen die Kirmes unter Leitung von Henner Döring und Jürgen Gintschel durchgeführt. Der neue Zugmeister Günter Lämmert organisierte die Teilnahme am Zisselumzug in Kassel. Die neue Tanzmeisterin der Ranzengarde wurde Katja Beetz. Den IKN-Orden erhalten Jochen Richter, Henner Döring, Monika Ehrhardt-Müller.

 

1993/1994

Nach 31 Jahren verließen die "Blauen Funken" ihr Vereinslokal. Für den Übungsbetrieb der Gruppen und den Fundus bekamen sie vom LWV eine neue Etage in einem Gebäude auf dem Klostergelände. Die Eröffnungsveranstaltung fand im Gasthaus "Zur Linde" und die Galasitzungen in der kleinen Schulturnhalle satt. Die Bewirtung erfolgte in eigener Regie unter Mithilfe der Fußballer als Thekenmannschaft. Winfried Becker und Achim Hartmann wurden die ersten Senatoren. Die Juniorengarde wurden nun trainiert von Tanja Ackermann und Anja Junge. Elvira Wenzel erhält den IKN-Orden für ihre geleisteten Dienste.

 

1994/1995

Henner Döring wurde 1. Vorsitzender. Eine Tonanlage und eine neue Beleuchtungseinrichtung wurden angeschafft. Dieter Büchling erhält den IKN-Orden.

 

1995/1996

Zum 33-jährige Vereinsjubiläum wurde letztmalig in der Schulsporthalle gefeiert. Die Prinzenpaare waren Thomas und Irene Wölfert mit ihren Kindern Marcus und Tanja. In der Galasitzung am 10.2.96 erhielt der Schatzmeister Jürgen Kraß vom Vizepräsidenten der KVK den Karlsorden. Jürgen Grebe erhält den IKN-Orden.

 

1996/1997

Die Veranstaltungen der "Blauen Funken" fanden nun im Bürgersaal Guxhagen statt. Prinzenpaar waren Rolf II und Ursula II, Kinderprinzenpaar Mario Umbach und Debora Wagener. Vom CCE tanzten Christine Rehn und ihr Partner Michael Bachmann einen tollen Ausdruckstanz. Ulrike Friedrich erhält den IKN-Orden für ihre Dienste.

 

1997/1998

Die Ranzengarde nahm am Männerballettturnier in der Baunataler Kulturhalle teil. Nach langen Jahren beteiligten sich die "Blauen Funken" wieder am Rosenmontagsumzug in Holzhausen am Hahn. Für die Umzüge der "Blauen Funken" stellte Spedition Kördel einen großen Truck zur Verfügung, auch für nach folgenden Jahre. Wilfried Wenzel erhält den IKN-Orden für seine geleisteten Dienste.

 

1998/1999

Im September wurde wieder eine Kirmes von dem Karnevalsverein veranstaltet. Höhepunkt war die Kradstaffel der Kasseler Polizei. Kirmesväter waren Helmut Lottis und Volker Brückmann. Thomas Wölfert wurde 1. Sitzungspräsident für den 1. Senatorenball und die Galasitzungen. Am 6.2.99 erhielt der 1. Vorsitzende Hans Heiner Döring den Karlsorden der KVK. Anja Gerhold erhält den IKN-Orden.

 

1999/2000

Das 1. Bierfest auf dem Dorfanger und eine Juxrallye wurden veranstaltet. Als Prinzenpaar residierten Thomas II und Petra I aus dem Hause Umbach und das Kinderprinzenpaar Marc I aus dem Hause Umbach und Catharina I. aus dem Hause Reichenbach. Volker Brückmann erhält den IKN-Orden.

 

2000/2001

Ehrungen für langjährige aktive Mitarbeit erhalten Karin Kraß und Helmut Lottis den Karlsorden der KVK. Silke Lottis und Burkhard Köhler erhoelten den IKN-Orden. Der Kinderkarneval wurde erstmals um Bürgersaal von Thomas und Petra Umbach mit Nicole und Rainer Mager organisiert.

 

2001/2002

Zum 20. Mal wurden die Weihnachtsbäume in Guxhagen durch Mitglieder des Vereins eingesammelt. Felix Hutter, Ehrenvorsitzender der KGG und Schatzmeister der IKN, erhielt am 24.11.2001 auf der Eröffnungssitzung der IKN den Karlsorden. Katja Rosennagel erhielt den IKN.Orden. Für die 650-Jahr-Feier der Gemeinde Guxhagen gründete der Verein eine Theatergruppe, die das Stück "Die Michaelisbraut" im Freigelände des Kloster Breitenau aufführt.

 

2002/2003

Eine Satzungsänderung und Neuwahlen fanden statt. Neuer Vorsitzender wurde Uwe Dörrbecker, Stellvertreter Gunnar Eisenhardt, Sitzungspräsident Burghard Köhler, neue Pressewartin Monika Ehrhardt-Müller. Mit dabei Silke Lottis als Sitzungspräsidentin der Weiberfastnacht und Tanja Ackermann als Koordinatorin. Brigitte Grebe erhält den IKN-Orden.

 

2003/2004

Den Karlsorden erhielt Burghard Köhler. Heinz Brandenstein den IKN-Orden. Die 22. Weiberfastnacht wurde durchgeführt. Das renovierte Narrenschiff fuhr mit im Umzug in Guxhagen, Fritzlar und Holzhausen.

 

2004/2005

Der 1. Vorsitzende Gunnar Eisenhardt lässt die Übungsräume im Kloster renovieren. Die Theatergruppe führt den "Der Revisor" auf. Zum 2. Mal gab es eine Prinzenstraße in Körle, Prinzenpaar wurden Ingo und Martina Lohr. Tanja Ackermann erhält den IKN-Orden.

 

2005/2006

Das 1. Weinfest wurde auf der Festwiese am Rathaus gefeiert. Den Verein präsentierten Prinz Stefan Müller und Prinzessin Rebecca Wiegand aus Naumburg. Kinderprinz Sven I und Kinderprinzessin Michelle I aus dem Hause Apholz. Die Ranzengarde nahm am Männerballettturnier in Harsewinkel teil. Die HR 3 – Inline Tour wurde durch die Tanzgruppe der "Blauen Funken" "Steif – Live" begleitet. Mathias Mahn bekam in Anerkennung seiner geleisteten Tätigkeit den IKN Orden verliehen.

 

2006/2007

Die Prinzenpaare der Jubiläumssession nämlich 44 Jahre Karneval in Guxhagen wurde Prinz Karlheinz I. und Prinzessin Marion I. aus dem Hause Spengler, sowie das Kinderprinzenpaar, Niklas I. und Jana I., erhellten den Saal mit ihrer Anwesenheit und wünschten den anwesenden Narren mit einem dreifachen HELAU einen schönen Sessionsbeginn.

Am 11.11.2006 war es 256 Tage nach Aschermittwoch, berichtete Helmut Lottis und es wären noch genau 100 Tage bis Rosenmontag. Und diese 100 Tage wurden von den Karnevalisten mit Frohsinn und Fröhlichkeit erhellen, die Jubiläumssession würdig begangen.

Silke Lottis, Sitzungspräsidentin der Weiberfastnacht, ergriff das Wort und teilte mit, dass die Weiberfastnacht in diesem Jahr zum 25. mal gefeiert wird und das die Frauen in dieser Session die Macht in Guxhagen übernehmen und den Herren der Schöpfung zeigen werden, was eine Harke ist.

Beim KVK-Tanzturnier in Baunatal erreichte unser Marschtanzmariechen Pheline Engelhardt, trainiert von Julia Kohout, mit 400 Punkten einen wohlverdienten 13. Platz. Und die Kindergarde, trainiert von Tanja Engelhardt belegte mit 375 Punkten einen tollen 9. Platz.

Der Männerelferrat schaffte sich zum Jubiläum ein neues närrisches Outfit an.

Ordensträger in dieser Session waren Jürgen Kraß, der den BDK-Orden in Gold für seine Verdienste für den Karneval verliehen bekam und Sandy Ried, sie bekam den IKN-Orden.

Als neue Senatorin wird Angela-Merz-Gintschel ernannt.

 

2007/2008

Die 5. Jahreszeit hatte die Guxhagener Karnevalisten wieder fest im Griff, durch die Kürze dieser Session (die kürzeste Session seit Bestehen der KGG) reihte sich Veranstaltung an Veranstaltung.

Das Prinzenpaar in dieser Session kam aus dem Guxhagener Ortsteil Ellenberg, Prinz Peter I. und Prinzessin Gisela IV., aus dem Hause Braun unterstützt vom Kinderprinzenpaar Michael I. und Jacqueline I.

Als neuer Senator der Blauen Funken wird Hans Schweinsberg auf dem Senatorenball benannt.

In dieser Session wird der Guxhagener Kinderkarneval zum 7. Mal gefeiert und die Ordensträger sind folgende verdiente Karnevalisten: Silke Lottis erhält den Karlsorden des KVK, Nicole Mager und Gunnar Eisenhardt erhalten den IKN-Orden.

Wie viele andere Prinzenpaare zuvor, war auch das amtierende Prinzenpaar zu Gast beim derzeit amtierenden Ministerpräsidenten.

Ein neuer Kinderbüttenredner betrat die Bretter, die die Welt bedeuten im Guxhagener Karneval: Jan-Philipp Wagner aus Wolfershausen berichtete zum Vergnügen des Publikums über den Stress mit seiner Familie.

 

2008/2009

Als Prinzenpaar der Session grüßen Prinz Manfred I. und seine Prinzessin Sabine I., aus dem Hause Hecker, sowie das Kinderprinzenpaar Fabian I. und Laura, die I.

Nach 20 Jahren als aktiver Sitzungspräsident übergibt Helmut Lottis sein Amt an seinen Nachfolger Karl-Heinz Spengler, der mit seinen großen Füßen die Spuren, die Helmut Lottis hinterlassen hat, wohl auszufüllen weiß.

Der 11. Senatorenball im Bürgersaal findet statt, neuer Senator wird Uwe Dittmann, der diesjährige IKN-Orden wird an zwei verdiente Mitglieder der KGG verliehen, nämlich Gudrun Becker und Julia Schell.

 

2009/2010

Erstmalig wird von den vier großen Karnevalsvereinen des mittleren Fuldatals, Guxhagen, Empfershausen, Röhrenfurth und Melsungen) die Session gemeinsam auf dem Melsunger Marktplatz eröffnet.

In dieser Session gab es ein Prinzenpaar aus Röhrenfurth, Prinz Thomas IV. und seine Prinzessin Pia I. aus dem Hause Beck und das Kinderprinzenpaar, Prinz Fabian I. und Prinzessin Selina-Marie I. aus dem Hause Ackermann.

Dadurch feierten die Blauen Funken erstmalig eine zünftige Prinzenstraßenweinweihung in Röhrenfurth.

Neuer Senator wird Herr Jens Ohme, die Blauen Funken waren als Gäste bei der Aufzeichnung des Hessischen Rundfunks in Baunatal, bei der Sendung „Fastnacht in Nordhessen“ anwesend.

In diesem Jahr bekommt erstmalig eine Ehepaar den IKN-Orden verliehen: Meta Dorothea und Klaus Bennewitz haben sich sehr um den Guxhagener Karneval verdient gemacht.

 

2010/2011

Zum ersten Mal, seit Bestehen des Karnevalsvereins, hat eine Frau das Amt der 1. Vorsitzenden übernommen: Gudrun Becker wurde in der JHV auf diesen Posten gewählt. Manfred Hecker zum 2. Vorsitzenden, Thomas Beck zum Schriftführer, Marion Spengler zur Kassiererin, Pressewartin wurde Swenja Hedjal, Sitzungspräsident blieb Karl-Heinz Spengler, Sitzungspräsidentin der Weiberfastnacht wurde Gisela Braun.

In dieser Session stellten sich Prinz Markus II., aus dem Hause Wölfert, und seine Prinzessin Diana I. aus dem Hause Aurich, zur Verfügung. Es gab kein Kinderprinzenpaar. Mit der JHV gab es Änderungen im Vorstand. Der 2. Vorsitzende wurde Thomas Wölfert. Bevor die Karnevalssession beendet war, ließ sich unser Karnevalsprinz durch Adoption in den Adelsstand erheben. Eine Tanzparty mit Rainer Irrsinn sorgte mit bekannten Fetenhits für Superstimmung im Bürgersaal.

 

2011/2012

In dieser Session gab es ein Kinderprinzenpaar, Prinz Luca I. und Prinzessin Anna II., aber leider kein erwachsenes Prinzenpaar. Das zweite Mal, seit Bestehen der KGG, musste die Session ohne großes Prinzenpaar auskommen. Aber das tat der Stimmung keinen Abbruch, es wurde Karneval gefeiert wie immer.

Der Senatorenball fand erstmals in einem Guxhagener Autohaus statt und wurde festlich und würdevoll begangen. Als neuer Senator wurde Herr Knut Heinrich vorgestellt und ernannt.

Der diesjährige IKN-Orden wurde vom Präsident der IKN, Jürgen Möller an die verdiente Karnevalistin Svenja Hedjal verliehen.

Erstmalige Moderation des Rosensonntagsumzugs in Guxhagen, an der Fuldabrücke, durch zwei karnevalistische Urgesteine, Angela Merz-Gintschel und Silke Lottis. Der Guxhagener Kinderkarneval fand zum 11. Mal in gewohnter Manier im vollen Bürgersaal statt.

 

2012/2013

In der Session feiert die KGG ihr 50-jähriges Bestehen, der Verein wurde am 01.04.1962 gegründet.

Am 1. April 2012 fand zum 50-jährigen Bestehen, ein gemeinsames Frühstück aller Vereinsmitglieder im Gasthaus zur Linde, statt. Zu diesem Anlass wurden die anwesenden Gründungsmitglieder des Vereins mit einer Urkunde geehrt, diese waren:

Gerhard Jilg, Karl Proll sowie Erich Ebert.

Weitere Gründungsmitglieder werden anlässlich des Festkommers am 10.11.2012 geehrt.

Anlässlich der JHV am 20. April 2012 wurde der Vorstand neu gewählt – der Verein wird weiterhin von einer Frau geführt, nämlich von Silke Lottis, als 1. Vorsitzende.

Nach langer Abstinenz lechzten die Mitglieder auch im Sommer nach einem Event, einer Sommerparty und so wurde kurzfristig die alte Tradition des Sommerfestes unter starker Beteiligung der Mitglieder wieder belebt.

Karnevalisten wandern auch gerne mal ohne Kostümierung und ohne Wurfmaterial – der goldene Herbst lockte viele Mitglieder zur Vereinswanderung durch den Kaufunger Wald.

In dieser Session hatten wir wieder zwei tolle Prinzenpaare, Prinz Jürgen IV. und Prinzessin Kornelia I., sowie das Kinderprinzenpaar, Prinz Jannik I. aus dem Hause Richter und Prinzessin Anna III. aus dem Hause Holzer, die uns würdig bei den vielen Veranstaltungen in Nordhessen vertreten haben.

 

Session 2013 / 2014

Der Senatorenball fand in diesem Jahr im Autohaus Kühlborn statt. Auf dieser Veranstaltung wurde Ina Haase (Wein&Genuß) als neue Senatorin ernannt.

In dieser Session geschah etwas ganz Besonderes:  in 2013 wurde mit dem Bau einer Konfetti-Kanone begonnen, welche am 1. März 2014 auf der großen Prunk&Gala-Sitzung von Prinzessin Nicole I. auf den Namen „Geraldine“, nach ihrem Erbauer Gerald, getauft wurde.

Auch der Karnevalsumzug in Guxhagen ging neue Wege:  Erstmalig startete der Umzug erst nach der Rathauserstürmung und endete im Bürgersaal Guxhagen.

Auch in dieser Session gab es außerhalb der Karnevalszeit einige Aktivitäten, unter anderem eine Floßfahrt des Männerelferrates und wieder eine erfolgreiche Vereinswanderung, diesmal auf dem Dörnberg.

Nach 35 Mitgliedsjahren im Karnevalsverein konnten wir Prinz Jochen I. und seine Prinzessin, Nicole, I. als Prinzenpaar gewinnen.

Das Kinderprinzenpaar Jannik I. und Anna III. zeigten, wie sehr man auch ein zweites Jahr als Prinzenpaar genießen kann – und Jochen I. und Nicole I. ließen sich nicht lumpen und machten es einfach nach.  So brauchten wir für die Session 2014/2015 keine neuen Prinzenpaare zu suchen, sondern konnten auf altbewährtes und trainiertes Personal zurückgreifen.

Auch beim Männerballett griffen wir auf altbewährtes zurück – die Ranzengarde hat sich in diesem Jahr nach langer Pause wieder zusammengefunden.

 

Session   2014/2015

In dieser Session nahm unser zuvor erwähntes altbewährtes Prinzenpaar 32 – in Worten: -  zweiunddreißig – Termine wahr und trotzdem fanden sie immer wieder nach Hause zurück….

Wir sind in dieser Session dem Wunsch vieler unserer Gäste nachgekommen und haben den Programmpunkt „Ehrengäste“ in Form eines Prinzenempfanges vor den offiziellen Programmbeginn gelegt und damit das Karnevals-Programm auf der Bühne wesentlich verkürzt.

Die wunderschöne Dekoration des Bürgersaales wurde durch zwei prächtige Kronleuchter erweitert, welche in Eigenregie auf Wunsch der 1. Vorsitzenden, angefertigt wurden.

Bemerkenswert ist, das sich seit einiger Zeit die Stärke unserer Tanzgarden kontinuierlich nach oben entwickeln -  dies ist ein Ausdruck unserer sehr guten Jugendarbeit und eines Super Kinderkarnevals durch unser altbewährtes Ki-Ga-Team.

Die Prinzengarde bekam neue Marschtanzkostüme, mit denen sie auf der Bühne bei ihrem tollen Marschtänzen glänzen konnten.

Alexandra Ried, Ulrike Friedrich und Iris Schmerer erhielten in dieser Session die silberne Damen-Brosche des Karnevalsverband Kurhessen für ihr Engagement im Verein.

Eine neue Veranstaltung wurde ins Leben gerufen:  KARNEVAL & KAFFEE wurde erstmalig am 07.02.2015 angeboten und mit einer großen Resonanz aufgenommen.

 

Session   2015/2016

In dieser Session wurde der große Orden des Bundes Deutscher Karneval an einen verdienten und altgedienten Karnevalisten verliehen, Hans-Heiner Döring wurde damit ausgezeichnet.

Aufgrund des starken Zuwachses der Tanz-Garden wurde eine Bambini-Tanzgruppe gegründet, hier tanzen die Kleinsten Karnevalisten zwischen 3 und 6 Jahren und erfreuen unser Publikum.

Die Kinder-Tanzgarde wurde mit neuen Marschtanzkostümen ausgestattet, welche Julia Eschbach selbst genäht hatte.

Prinzenpaar waren in diesem Jahr Dirk I. und Ina II. sowie das Kinderprinzenpaar Peer I. aus dem Hause Ried und Leni I. aus dem Hause Berger.

Die Juniorentanzgarde der Blauen Funken nahm in dieser Session an einen Tanzwettbewerb der Rockgruppe VOXXCLUB in Kitzbühl / Österreich teil.

Diesmal machten die Karnevalisten im Sommer die Söhre unsicher und wanderten von Wollrode nach Wellerode.

In diesem Jahr wurde die 33. WEIBERFASTNACHT gefeiert und das 25-jährige Bestehen der Play-Back-Gruppe DIE WUNDERKERZEN.

 

Session   2016/2017

Es ist so schön, ein Prinz zu sein…..

Und wieder griffen wir auf ein altbewährtes Prinzenpaar zurück.  Prinz Manfred I. und seine Prinzessin Sabine II. (bereits in der Session 2008/2009 Prinzenpaar) erwiesen sich als sehr unternehmungslustig und reisefreudig, über 35 Termine nahmen sie, gemeinsam mit ihrem Prinzenbegleiterpaar, wahr.

Auch in dieser Session war Julia Eschbach wieder fleißig, lies die Nadeln glühen und nähte die neuen Marschtanz-Kostüme für die Juniorengarde.

Beim Rosenmontagsumzug in Holzhausen am Hahn waren die Guxhagener Karnevalisten mit über 111 Narren die größte Abordnung.

Diese Chronik ist ein wichtiger Bestandteil unseres Vereins und zeigt das rege und aktive Vereinsleben der Blauen Funken seit 55 Jahren, denn am 1. April 2017 feierten die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft  Guxhagen,  BLAUE FUNKEN  1962 e.V.  das 55-jährige Bestehen ihres Vereins mit einem tollen Fest in und am Gasthaus Zur Linde.

Text von Chronisten Monika, Silke und Helmut…vielen Dank!